Carlo Zanella

Seit meiner Pensionierung habe ich entdeckt, dass ich meine Freizeit der Freiwilligenarbeit widmen kann. Ich engagiere mich freiwillig für das Weiße Kreuz, derzeit noch für den Zivilschutz, und für Bergverbände in Bozen und Südtirol. Ich interessiere mich sehr für unser Land, die Ökologie und korrekte Toponomastik. Ich habe mehrere „Kriege“ für die richtige Beschilderung auf Wegen geführt und habe viele davon gewonnen, die Beispiele sind da und in jedem Fall werde ich diese Arbeit fortsetzen. Ich kann politischen, religiösen und sportlichen Fundamentalismus nicht ausstehen.