SteDy gedenkt den 25. April mit Meran Resiste, Kikero und Diverkstatt

Stedy teamDas Gedenken an siebzig Jahre Befreiung vom Faschismus, sieht drei Südtiroler Organisationen – Meran Resiste, Kikero und Diverkstatt – Teil eines gemeinsamen Weges zur Bildung des Antifaschismus und der Verwirklichung eines gemeinsamen historischen Gedächtnis auf lokaler Ebene. Dieser Weg ist von Treffen und Konferenzen gekennzeichnet, welche zum Ziel haben das Bewusstsein der Provinz Bozen zum Thema Antifaschismus zu erhöhen. Die Parade am 25. April um 15 Uhr vor der Uni Bozen steht am Ende dieses gemeinsamen Weges.

Der Verein SteDy, Jugendorganisation der Demokratischen Partei Südtirols (PD Alto Adige) schließt sich der Parade von Meran Resiste, Kikero und Diverkstatt an, da es sich um eine Kultur-und Bildungsinitiative handelt, welche Extremismus mit den Waffen der Kultur, Information und Bewusstsein bekämpft.

Anna Scuttari, stellvertretende Sekretärin von SteDy, erklärt dazu: „Ich glaube, dass diese Initiative nur der erste von vielen Schritten sein wird, welche wir zusammen mit kulturellen Organisationen und politischen Bewegungen gehen möchten. Unser Ziel ist es, in ganz Südtirol eine Gesellschaft der Inklusion aufzubauen, die Vielfalt als wertvoll schätzt und Extremismen ablehnt“.