PD-Listen für Gemeindewahlen genehmigt

Assemblea provinciale PDIn 17 Gemeinden werden Listen unter dem Zeichen der Demokratischen Partei auftreten. So bereitet sich die Demokratische Partei Südtirol auf die Gemeindewahlen vor, die am 10. Mai stattfinden.

Die Landesversammlung genemigte folgende Listen, die zur Wahl antreten werden: Bozen, Meran, Brixen, Leifers, Auer, Neumarkt, Salurn, Schlanders, Lana, Marling; Mals, Pfatten, Eppan, Branzoll, Sarntal, Karneid und Brenner. Dazu gibt es noch fünf BürgermeisterkandidatInnen: Luigi Spagnolli in Bozen, Lilliana Di Fede in Leifers, Diego Zanella in Meran, Mario Cappelletti in Brixen und Luigi Tava in Auer.

Für die Ortskreise besteht noch die Möglichkeit, die Listen zu ergänzen. In Bozen beschloss die Landesversammlung, den Stadtkoordinator Sergio Bonagura als Spitzenkandidat zu präsentieren. Die Verhandlung über den restlichen Plätze auf der Liste wird in den nächsten Tagen abgeschlossen.

„Die Demokratische Partei wird zu der Wahl im Mai mit guten und glaubwürdigen BürgermeisterkandidatInnen antreten und mit Listen, die aus der Beteiligung und Partizipation der MitbürgerInnen entstanden sind“, so die Parteivorsitzende Lilliana di Fede. „In vielen dieser Listen sind Frauen stärker vertreten als Männer und dabei sind auch viele neue Gesichter, die sich zum ersten mal mit den Wahlen konfrontieren, weil sie die Demokratische Partei und ihre Projekte als glaubwürdig empfinden und unserer Partei die Regierungsfähigkeit zusprechen.“

Die Vorsitzende der Demokraten erklärte, das Ziel der Partei sei, gut abzuschneiden und die Präsenz in den Gemeinderäten zu erhöhen, sowie in Südtirols Städten weiterhin die Regierung mitzugestalten. Auch in den kleineren Orten möchte man verstärkt politisch tätig sein.